Mongolisch-schamanisches Konzert

 

Enkh Jargal & friends
Mongolisch-schamanisches Konzert

Enkh Jargal
Enkh Jargal

24.1.2004, 20 Uhr, Baden-Baden, Spitalkirche,  Eintritt 15 €

Enkjargal Dandarvaanchig: Kehlkopfgesang, Pferdekopfgeige
Oyuuntuya Purevsuren: Mongolischer Tanz
Purewsuren Biambaa: Yatga (Wölbbrettzitter) und Gesang
Nils Tannert: Percussion
Special Guest: Lex van Someren: Gesang

15.5.2004, 20 Uhr, Deidesheim, Weinstrasse,  Eintritt 15 €

Enkjargal Dandarvaanchig: Kehlkopfgesang, Pferdekopfgeige, Percussion
Chuluunbat Munkh-Erdene: Yatga (Wölbbrettzitter) und Gesang
Dagvan Ganpurev: Pferdekopfbassgeige und mongolischer Untertongesang

Info & Karten bei WorldArt-Events

Enkh Jargal präsentiert mit seinen ausgezeichneten Musikerfreunden mongolische Musik, die gespeist ist aus der  nomadischen und schamanischen Tradition dieses weiten und schönen Landes.
Die Musik ist durch die Klangfarben der mongolischen Instrumente und dem speziellen mongolischen Kehlkopfgesang (Khöömii) geprägt.  Dieser entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte aus der innigen Naturverbundenheit der nomadisierenden Mongolen, bei der die Tiere (vor allem Pferde, Wölfe, Kamele),  die Flüsse, das Echo der Berge und der Wind vom Khöömij-Sänger imitiert werden.

Morin hoor = Pferdekopfgeige

Vor allem die Schamanen haben  auf diese Weise mit dem Geist der Natur gesprochen.

Zusammen mit der Morin hoor (Pferdekopfgeige),  der  Yatga (Wölbbrettzitter) und diversen Percussion-Instrumenten  entsteht bei diesem Ensemble eine Musik der Erde mit ihren feinen und kraftvollen Melodien und Rhythmen, die aus der  Seele dieses Volkes kommen.  Durch die mongolische Tänzerin wird diese Erfahrung noch gesteigert.

WorldArt-Events – Laurenz Hildebrandt – 76530  Baden-Baden – T. 07221-55540 – F. 07221-395086
e-mail: laurenz.hildebrandt@t-online.de